granini Sustainable Innovation Challenge, was ist das?

Gemäss dem Nachhaltigkeitsziel, das wir uns bei granini gesetzt haben, um die nachhaltige Entwicklung in unseren Produkten und Aktivitäten zu unterstützen, haben wir die erste Ausgabe des granini «Sustainable Innovation Challenge» ins Leben gerufen. Sein Ziel ist es, Initiativen zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung zu fördern. granini verpflichtet sich dabei, die verschiedenen Akteure, die an dem Challenge teilnehmen, zu unterstützen und die besten Ideen für eine nachhaltigere Welt zu belohnen.

Aprikosen aus dem Wallis

granini Sustainable Innocavtion Challenge

Projekte

Groupe 1 | CFPA

Lou Hanh, Jemima

Skin to skin

Kimono mit einem nachhaltigen und ökologischen Ansatz. Er besteht aus Aprikosenkernen und Messing, einem ungiftigen Metall.

Gruppe 2 | CFPA

Clara, Maya

Schmuckstücke aus dem Wallis

Kollektion bestehend aus einem Paar Ohrringe, einer Halskette und einem Ring. Die Kerne wurden wie Schmucksteine verarbeitet: poliert, geschliffen und wie ein Juwel gefasst.

Gruppe 3 | CFPA

Danaé, Ophelia

Scribere

Minimalistisches Schreibgerät, mit einem einfachen, abgewinkelten Metallstreifen als Griff. Ein extrem dünner Tintenstrahl fliesst aus dem Tintenbehälter, der aus einem Aprikosenkern hergestellt wurde.

Gruppe 4 | CFPA

Maëlle, Clara, Sarahi

Walliser Spiel

Damespiel, bei dem einfache und regelmässige Aprikosenkerne als eine rohere und natürlichere Form der Spielsteine verwertet werden.

Gruppe 5 | CFPA

Filip, Apolline, Lola

In Erinnerung an die verlorenen Aprikosen …

Künstlerische Auseinandersetzung mit der globalen Erwärmung, bei der Aprikosenkerne und Kunststoff in einem lichttragenden Objekt kombiniert werden.

Gruppe 6 | CFPA

Raffaela, Mary-Lee

Windspiel

Ein Windspiel aus Holz, Federn, Steinen, Blumen und natürlich Aprikosenkernen.

Gruppe 7 | CFPA

Samantha, Thomas, Emilie

Botschaften-Baum

Ein Botschaftenbaum, um die Verbindung zwischen dem modernen Menschen und der Natur wiederzufinden. Dies geschieht durch Botschaften, die Informationen und Gedanken vermitteln.

Gruppe 8 | EPAC

Ophélie, Rachel

Die Fauna des Wallis

Figuren aus Aprikosenkernen, die die Tiere des Wallis darstellen. Sie werden von einer kleinen Karte begleitet, die Informationen über diese Tiere enthält.

Gruppe 9 | EPAC

Quentin, Natsumi

Kernel

Neuinterpretation bekannter Werbeplakate, bei denen das Produkt durch Aprikosenkerne ersetzt wird.

Gruppe 10 | EPAC

Laurence

Die Wärmflaschen von Gaïa

Inspiriert von Kirschkernkissen sind die Wärmflaschen von Gaïa mit Aprikosenkernen gefüllt und sollen Menstruations- und Rückenschmerzen lindern.

Gruppe 11 | EPAC

Maxim, Nuno

Hand mit Rosenkranz

Kunstwerk, das eine aus Aprikosenkernen gefertigte Hand darstellt, die einen Rosenkranz hält.

Gruppe 12 | EPAC

Estelle

Mühlesteine

Mühle-Spiel mit Holzbrett und Spielfiguren aus Aprikosenkernen.

Gruppe 13 | EPAC

Thanya, Jonathan

Der Kern des Lebens

Skulptur, die aus der Schale und dem Kern des Aprikosenkerns geschaffen wurde. Sie symbolisiert die Hoffnung inmitten einer extremen Umwelt.

Gruppe 14 | EPAC

Manon, Lyf

Apricot Ink

Farbe auf der Basis von Aprikosenkernen. Sie bietet Künstlerinnen und Künstlern eine dauerhafte Möglichkeit, ihre Kreativität auszudrücken.

Gruppe 15 | SDC

Axelle


Hocker

Von der Form der granini-Flasche inspirierter Hocker, der aus einer Mischung aus Epoxidharz und gemahlenen Aprikosenkernen besteht.

Gruppe 16 | SDC

Francisco

Wood cores

Ersatz von Mineralkies und Holzspänen auf Wegen oder in Obstgärten durch zerkleinerte Aprikosenkerne.

Gruppe 17 | SDC

Maeva

Sitz in einem Fussballstadion

Sitz aus Aprikosenkernen und Harz und Kissen aus recyceltem Hanftextil, gefüllt mit Aprikosenkernpulver.

Gruppe 18 | SDC

Antoine

Bienenkorb

Handgefertigter Bienenkorb aus Aprikosenkernen in verschiedenen Formen: Pulver, Stücke, etc.

Gruppe 19 | SDC

Maya

Schatulle

Dose aus Aprikosenkernpulver, die als Schatulle für eine Flasche Abricotine dient.

Gruppe 20 | SDC

Riem

Besteck

Biologisch abbaubares Besteck, das aus Aprikosenkernpulver hergestellt wird.

Gruppe 21 | SDC

Tim

Sanduhr

Sanduhr, die anzeigt, wie lange es noch dauert, bis die Aprikosen geerntet werden und der Verkauf abgeschlossen ist. Der «Sand» besteht aus dem Pulver von Aprikosenkernen.

Gruppe 22 | SDC

Benjamin

Inside Out

Behälter aus Aprikosenkernpulver, in dem bis zu sechs Aprikosen aufbewahrt und transportiert werden können.

Gruppe 23 | SDC

Océane

Das Walliser Brett

Brett in Form einer Aprikose mit integriertem Messer, hergestellt aus gemahlenen Aprikosenkernen und Harz.

Gruppe 24 | SDC

Erblin

Schweizer Messer

Schweizer Messer, dessen Griff aus gemahlenen Aprikosenkernen und Harz hergestellt wird.

Gruppe 25 | SDC

Eugénie

Biologisch abbaubarer Taschenbecher

Biologisch abbaubarer, zusammenschiebbarer Becher, der aus Aprikosenkernen hergestellt wird.

Gruppe 26 | IPAC

Stella 

Eunoia

Trendige und umweltfreundliche Tasche aus Aprikosenkernen, zusammen mit einem Beutel mit Aprikosenmandeln zum Einpflanzen.

Gruppe 27 | IPAC

Michalis 

Kernapult

Ein Spiel, bei dem zwei Gegner Punkte erzielen müssen, indem sie Aprikosenkerne in die Zielscheibe des anderen katapultieren.

Gruppe 28 | IPAC

Zeina 

KECO

Telefoncover aus Aprikosenkernpulver und Harz anstatt Kunststoff.

Gruppe 29 | IPAC

Clémence

Noyhaut

Ökologisches Schmuckstück für die Zimmerdecke, das aus Perlen und Aprikosenkernen hergestellt wird. Es spendet gedämpftes Licht zur Dekoration von Innenräumen.

Gruppe 30 | IPAC

Noa

Plantae

Set für den Zen-Garten, das zu 90% aus Aprikosenkernen besteht.

granini Sustainable Innocavtion Challenge

Gewinner

Skin to Skin

Projekt ansehen

Die Wärmflaschen von Gaïa

Projekt ansehen
granini Sustainable Innocavtion Challenge

Das Ereignis in der Presse:

Unsere Produkte

Produkte entdecken